Abstimmungen & Wahlen

Die Abstimmungsunterlagen werden den Stimmberechtigten rechtzeitig vor dem Abstimmungsdatum zugestellt.

Das Wahllokal der Gemeinde befindet sich in der Gemeinde- und Schulbibliothek an der Dorfmattstrasse 6 (Gemeindeverwaltung). Bei brieflicher Stimmabgabe können die Unterlagen der Gemeindeverwaltung z. Hd. des Wahlbüros zugestellt werden.


Gesamterneuerungswahl des Gemeinderates

Die Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderates für die neue Amtsperiode vom 01.07.2020 – 30.06.2024 findet an der Urnenabstimmung vom 09.02.2020 statt. Eine allfällige Nachwahl findet am 22.03.2020 statt.

Laut der Gemeindeordnung besteht in Oberdorf für die 5 zu wählenden Mitglieder die Möglichkeit der Stillen Wahl.

Zur Ermöglichung der Stillen Wahl können bis spätestens zum 48. Tag vor dem Wahltag (23.12.2019, 17.00 Uhr) Wahlvorschläge auf der Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Diese haben den Bestimmungen der politischen Rechte zu entsprechen.

Wenn am 34. Tag vor dem Wahltag die Zahl der Vorgeschlagenen gleich gross ist wie die Zahl der zu Wählenden, widerruft die Erwahrungsinstanz die Urnenwahl, erklärt die Vorgeschlagenen als gewählt und veröffentlicht die Namen der Gewählten mit dem Hinweis auf die Beschwerdemöglichkeit.

Findet eine Nachwahl statt, sind die Wahlvorschläge bis zum 17.02.2020, 17.00 Uhr auf der Gemeindeverwaltung Oberdorf einzureichen.

 

Die benötigten Formulare hier unter "Downloads" -> Formulare Majorz Wahlverfahren oder unter

www.baselland.ch/themen/p/politische-rechte/wahlen/wahlvorbereitungen

heruntergeladen oder auf der Verwaltung bezogen werden.

 

Es gelten die §§ 30, 33 Abs. 3 - 5 und § 33a des Gesetzes über die politischen Recht. 


Abstimmungsresultat vom Wahlsonntag 20. Oktober 2019

Resultat kommunale Volksabstimmung der Bürgergemeinde Oberdorf BL:

Bei einer Stimmbeteiligung von 36.26 % haben die Oberdörfer Bürgerinnen und Bürger der Vereinigung der Bürgergemeinde Oberdorf
mit der Einwohnergemeinde Oberdorf gestützt auf § 134 Gemeindegesetz mit 78 zu 15 Stimmen zugstimmt.

Damit wurde die erforderliche Mehrheit von zwei Dritteln der Stimmen erreicht.

Betreffend die Beschwerdemöglichkeit sei auf § 83 des kantonalen Gesetzes über die politischen Rechte verwiesen.


 

             Vote Info                                                                                                                                                               Wahlen 2019